Euro und Eurokrise

vor dem Hintergrund der Schuldenkrise

2002 ist der Euro eingeführt worden. Neben der angepriesenen Möglichkeit, nun auch in anderen Euroländern mit derselben Währung bezahlen zu können, bleibt die Frage, welchen ökonomischen und politischen Nutzen sich Eurostaaten von einer gemeinsamen Währung versprechen bzw. versprochen haben. Warum und welche Sorgen wird sich daher um den Euro gemacht? Was ist los, wenn die Finanzmärkte das Vertrauen in einen Staat verlieren? Diese u.a. Fragen wollen wir mit euch bezogen auf die Staatsverschuldung in Deutschland diskutieren.

Donnerstag 07. Juni| 19Uhr | Sturmglocke
(Klaus-Müller-Kilian-Weg 1, 30167 Hannover)