Archiv für August 2010

Kritik der Nation

Eine Einführung in die Nationalismuskritik

Vollbeflaggung von Kleingartensiedlungen und Häuserblocks, ausschweifende Feste mit herangekarrter Prominenz aus Funk- und Fernsehen und das Durchforsten des Teutoburger Unterholzes nach gemeinsamen Wurzeln…
Die damit immer wieder selbst vergewisserte Zugehörigkeit zur deutschen Nation erscheint den Menschen als das natürlichste der Welt. Diese so konstruierte Zusammengehörigkeit umfasst dabei meist den Bezug auf eine gemeinsame Sprache, gemeinsame Geschichte und Herkunft und gemeinsame Kultur und Werte.
Doch wie natürlich ist diese Einteilung nach nationalen Maßstäben und warum steht sie dem Streben nach der Idee des schönen Lebens für alle fundamental entgegen? Zusammen wollen wir diese Fragen und die Funktion von Nation und Nationalismus in einer bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft erörtern.

Donnerstag 2. September | 19Uhr | Sturmglocke
(Klaus-Müller-Kilian-Weg 1, 30167 Hannover)